Apollo investiert 300 Millionen Dollar in Cimpress

Der Private-Equity-Investor Apollo Global Management aus New York investiert 300 Millionen US-Dollar (rund 275 Mio. €) in die internationale Druckereigruppe Cimpress, die von der Coronavirus-Pandemie offenbar schwer getroffen wurde. Text Bernd Zipper

Apollo

Weltweit beschäftigt Cimpress mehr als 10.000 Mitarbeiter in einem guten Dutzend Unternehmen, zu denen unter anderen Vistaprint, Wir machen Druck, Druck.at, easyflyer, National Pen oder BuildAsign gehören. Bis Ende Februar entwickelten sich Umsatz, EBITDA und Cashflow laut einer Cimpress-Mitteilung vom 29. April 2020 entsprechend den Erwartungen. Die COVID-19 Pandemie hat jedoch auf der ganzen Welt Auswirkungen auf die Geschäftskunden von Cimpress, was ab März 2020 zu einer geringeren Nachfrage nach Drucksachen geführt habe. Die Umsätze verschlechterten sich im März bereits um 30% und gingen in den Aprilwochen im Jahresvergleich um etwa 65% zurück, wobei die Auswirkungen der Pandemie auf den Umsatz je nach Unternehmen, Land, Produktlinie und Woche sehr unterschiedlich seien.

Den gesamten Artikel finden Sie hier: 

Druck.at - „Printed in Austria“ - Das regionale Zeichen der Druckbranche!

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen