Graphische Revue
  

Markt der Online-Lösungen für
E-Business Print legt an Dynamik zu
29.10.2013

Die E-Business Print Online Studie (EPOS) der zipcon consulting GmbH spiegelt einen zunehmend dynamischen Markt der Softwarelösungen im E-Business Print wieder. Durchschnittlich vier Neuaufnahmen pro Monat und tägliche Aktualisierungen in der Studien-Datenbank belegen rege Anbieteraktivitäten im wachsenden Online-Markt für Druckprodukte. Das Konzept der Studie erweist sich als richtig: Durch die laufende Aktualisierung der Online-Datenbank können sich potentielle und bestehende Anwender einen Überblick und tiefergehende Informationen zu den einzelnen Lösungen verschaffen.


Markt der Online-Lösungen für<br />
E-Business Print legt an Dynamik zu

Einer der wichtigsten aktuellen Trends bei den Online-Lösungen für E-Business Print ist die wachsende Bedeutung der Cloud. Mehr und mehr Online Shops und Print-MIS Systeme sind oder werden als Cloud-Lösung verfügbar. Die SaaS-Lösungen, die entweder als reines Cloud-Produkt oder als Alternative zu On-site-Installationen angeboten werden, ermöglichen neuen Marktteilnehmern im E-Business einen kostengünstigeren Einstieg in die Nutzung.

Weitere Trends im Bereich der E-Business Print Anwendungen zeigen sich beispielsweise in der wachsenden Bedeutung von Standard-Shopsystemen und einem zunehmenden Fokus auf das User-Erlebnis mit einfacher Bedienbarkeit am Frontend. Die im Vergleich zum normalen E-Commerce-Bereich im E-Business Print unterrepräsentierten Open-Source-Shopsysteme wie Magento und Oxid verzeichnen steigende Anteile bei der Integration in Lösungen für die Druck- und Medienindustrie. Mit Zusatzprogrammierung gelingt es immer mehr Anbietern, auf die spezifischen Anforderungen des E-Business Print einzugehen und dabei mit proprietären Lösungen auf Augenhöhe zu stehen. Die EPOS Studie erfasst bereits fast zehn Prozent an Produkten mit einer solchen Shop-Integration oder -Option.

„Unser Ansatz des für Anbieter kostenfreien, aber redaktionell betreuten Eintrags in EPOS erweist sich als richtig, um für Transparenz im Dschungel der E-Business-Print Lösungen zu sorgen.“ meint Bernd Zipper, Geschäftsführer der zipcon consulting GmbH und Initiator der EPOS E-Business Print Online Studie. „Die Nutzung von EPOS zeigt uns auch, wo aus Sicht der Druck- und Medienbetriebe noch Hausaufgaben zu erledigen sind, beispielsweise bei der Integration mobiler Clients, die momentan nur 28 Prozent der Lösungen aufweisen können. M-Commerce stellt somit für Online Print ein weitgehend ungenutztes Potential dar. Auch Print-MIS bleibt ein spannendes Thema, nicht nur wegen der Marktbewegungen der jüngsten Zeit und dem Trend zu Browser-Interfaces für MIS.“

Weitere Informationen und Zugänge: www.epos-studie.de


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg