Graphische Revue
  

Neue Papierverpackung mit Barrierefunktion
30.09.2013

Bei der FachPack in Nürnberg, stellte GIKO eine neue Papierverpackung mit Barrierefunktion für Cerealien vor. Der Verpackungshersteller zeigte die Produktinnovation erstmals am gemeinsamen Messestand mit der internationalen Klimaschutzagentur ClimatePartner und setzte so ein weiteres Zeichen in Richtung Klimaneutralität.


Neue Papierverpackung mit Barrierefunktion

„Die Besucherreaktionen auf die neue Papierverpackung waren durchwegs positiv“, resümiert Harald Dür, Geschäftsführer Vertrieb bei GIKO die Messetage in Nürnberg. Für die klimaneutralen Verpackungen zeichnete die Altstoff Recycling Austria (ARA) Giko kürzlich mit dem Green Packaging Award aus.

„Mit unseren klimaneutralen Produkten und dem Messestand waren wir in aller Munde. Es zeigte sich, dass wir hier eine Vorreiterrolle einnehmen und die Themen Nachhaltigkeit und Ökologie in unserer Branche noch mehr in den Fokus der Kunden rücken“, erklärt Harald Dür weiter. Die Grundlage für die klimaneutralen Verpackungen liefert die lückenlose Berechnung des CO2-Fußabdrucks. Dabei wird die gesamte Wertschöpfungskette berücksichtigt. „Den anfallenden CO2-Emissionen, die wir weder vermeiden noch reduzieren können, halten wir den Ankauf von Emissions-Zertifikaten entgegen. Mit diesem Ausgleich unterstützen wir weltweit Projekte, die nachweislich zum Klimaschutz beitragen.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg