Graphische Revue
  

Ritzer Druck entscheidet sich
bereits das 4. Mal für Xeikon
03.09.2013

Ende Juni nahm das Kitzbüheler Unternehmen mit der Xeikon 3030 DCoat eine der schnellsten digi­talen Etikettendruckmaschinen mit einem DCoat für die Weiterverarbeitung und Konfektionierung der Etiketten in Betrieb. Geschäftsführer Werner Walisch war vor allem von der raschen Einsatzbereitschaft der komplexen Anlage beeindruckt.


Ritzer Druck entscheidet sich <br />
bereits das 4. Mal für Xeikon

Für Lieferung, Einbringung, Installation, Inbetriebnahme und Produktionsbereitschaft wurden lediglich sechs Tage benötigt. Für das Unternehmen liegen die Erfolgsfaktoren der Xeikon-Technologie vor allem in der Betriebs­sicherheit, der Geschwindigkeit, der Druckqualität und in den günstigen Betriebskosten, die kontinuierlich verbessert wurden. Vor diesem Hintergrund wurde jetzt bereits das vierte Mal in eine Lösung von Xeikon investiert.

Kerngeschäft der Ritzerdruck Marketing sind der Druck von Etiketten sowie der allgemeine Digital- und Offsetdruck. Deren Etiketten werden vor allem in den Bereichen Pharma, Wein und bei führenden österreichischen Lebensmittelketten eingesetzt. Die Xeikon 3030 besitzt eine maximale Bahnbreite von 330 mm, kann jedoch auch 200 mm schmale Bahnen verarbeiten.

Die Druckgeschwindigkeit beträgt laut Hersteller unabhängig von der Anzahl der Farben oder der Größe des Etiketts 190 m2 pro Stunde. Die eingesetzten QA-I-Toner sind lebensmittelzertifiziert und sollen die geltenden FDA-Richtlinien erfüllen. In Kombination mit der DCoat-Etikettenkonvertierung lassen sich die Etikettenrollen direkt nach dem Druck stanzen, lackieren und zuschneiden.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg