Graphische Revue
  

Die deutschen Zeitungen wollen die Jugend erobern
21.09.2010

Die Mitgliederversammlung des BDZV hat sich am 21. September 2010 beim Jahreskongress der Organisation in Essen einhellig dafür ausgesprochen, das Engagement für junge Zielgruppen zu einer zentralen Aufgabe zu machen. Zu diesem Zweck wurde die neue Gesellschaft „Jule - Initiative junge Leser GmbH“ gegründet. Die Verlage sehen die Entwicklung der Zeitungsreichweiten bei jungen Lesern als eine der großen Herausforderungen für die Zukunft.


Der Ideengeber für die Initiative, BDZV-Vizepräsident Hans-Georg Schnücker, zugleich Sprecher der Verlagsgruppe Rhein Main, mahnte die Branche: „Angesichts der Vielzahl und Verfügbarkeit unterschiedlichster Medien werden Kinder und Jugendliche nicht mehr automatisch zu Zeitungslesern. Wir müssen sie erst für unser Medium gewinnen.“

Schnücker wies darauf hin, dass Kinder und Jugendliche, die regelmäßig Zeitung lesen, nicht nur in Schule und Berufsausbildung bessere Leistungen erbringen und ihren nichtlesenden Altersgenossen häufig weit voraus seien. Obendrein steige mit der frühen regelmäßigen Lektüre die Wahrscheinlichkeit, dass die Jugendlichen auch als Erwachsene Zeitungen lesen und abonnieren würden. Dies belegten verschiedene Studien aus dem In- und Ausland.

Ziel von „Jule“ ist die Identifizierung effizienter Maßnahmen zur Gewinnung junger Leser. Basis ist eine kontinuierlich lernende Wissensdatenbank, auf die alle teilnehmenden Verlage zugreifen und sich über erfolgreiche Strategien sowie über Konzepte, Ideen, Trends, Erfahrungen, Analysen, Erkenntnisse austauschen können.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg