Graphische Revue
  

Vjoon kommt mit Unified Publishing
Process zur Ifra nach Hamburg
16.09.2010

Vjoon stellt erstmals auf der Ifra Expo den an das branchenübergreifend etablierte Supply-Chain-Management angelehnten Unified Publishing Process vor. Zudem präsentiert der K4-Entwickler professionelles Publizieren für das iPad mit K4 und der Adobe Digital Magazine Solution sowie das K4 Distributed Enterprise System für einen schnellen Datenzugriff bei verteilten Produktionsstandorten.


Der Vjoon Unified Publishing Process (UPP) betrachtet die Erstellung, Verwaltung und Auslieferung von Inhalten für Print, Tablets, Web, Mobile und auch zukünftigen Plattformen daher aus einer ganzheitlichen Perspektive. Der Fokus dieser von Vjoon entwickelten und an das Supply-Chain-Management angelehnten Methode liegt auf einer durchgängigen Prozesssteuerung sowie einem hohen Grad der Automatisierung innerhalb der gesamten Produktionsumgebung. Es werden nicht nur systeminterne, sondern auch -externe Prozesse über Drittsysteme in die Steuerung einbezogen. „Der Unified Publishing Process führt zu entscheidenden Vorteilen bei Verlagen und Corporate Publishern. Der gesamte Produktionsprozess wird gestrafft und das Arbeiten durch die Automatisierung komplexer und wiederkehrender Aufgaben vereinfacht - das spart Zeit und Kosten, ermöglicht mehr Freiraum für Kreativität und steigert die Produktivität", sagt Andreas Schrader, Geschäftsführer und CEO der vjoon GmbH. „Die Folge sind qualitativ hochwertigere und optimal auf den jeweiligen Ausgabekanal abgestimmte Inhalte. Das bedeutet mehr Leserzufriedenheit und somit höhere Werbe- und Verkaufserlöse". vjoon integriert den UPP auf Basis von K4 Version 6.

iPad-Publishing mit K4: prozessgesteuert und automatisiert. Ohne Aufpreis.
Die Integration von Vjoon K4 mit der Adobe Digital Magazine Solution ermöglicht professionelles Publizieren für das iPad unter realen Produktionsbedingungen und stellt insofern eine Erweiterung der bereits bestehenden Möglichkeiten von K4 dar. Daher sind in der auf der IFRA Expo vorgestellten Version 6.3 bereits alle K4-seitigen Funktionen für das iPad-Publishing im Standard-Lieferumfang enthalten. „Wir konzentrieren uns darauf, das iPad-Publishing für die tägliche Produktion zu optimieren und betrachten es daher im Sinne des UPP, also im Umfeld der gesamten Produktion beim Verlag oder Corporate Publisher. Und auch hier ist der komplette Workflow prozessgesteuert und hochgradig automatisiert. So entfallen aufwändige Routinearbeiten", erläutert Andreas Schrader.


vjoon K4 übernimmt beispielsweise den automatischen Umbau der Seiten (z.B. vom Printformat in ein Hoch- bzw. Querformat für das iPad), passt automatisch Stile, Maßeinheiten (Pixel statt Millimeter) und Spaltenzahlen an und platziert multimediale und interaktive Inhalte entsprechend in InDesign - bei Bedarf können Texte oder Bilder auch mehrfach platziert werden. Weitere Automatisierungen: K4 erzeugt prozessge steuert und automatisch Dateien für Mini-Issues (einzelne Artikel/Werbung) sowie aus den einzelnen Dateien die Full-Issue für das komplette Magazin oder den Jahresbericht. Einzelne Strecken oder Werbung können so jederzeit leicht ausgetauscht und optimiert werden. Auch die Produk tionsüberwachung ist bis zum Schluss gewährleistet: Hoch- und Querformat können wie in der Stack-Ansicht auf dem iPad im K4 Overview begutachtet und mit digitalen Haftnotizen für Layouter oder Redakteur versehen werden - die Haftnotizen arbeiten dabei wie ein Chat-System und ermöglichen den Informationsaustausch und Korrekturen in Echtzeit. Auch der Vergleich zur Printausgabe ist dabei jederzeit möglich. Weitere Informationen unter: www.vjoon.de/ipad


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg