Graphische Revue
  

X-Rite kündigt mit XRGA neuen
Standard für die grafische Industrie an
16.09.2010

XRGA basiert auf neuen Entwicklungen und Fortschritten in der Farbwissenschaft sowie neuen internationalen Standards und bietet eine Möglichkeit zur Reduzierung von Messabweichungen, wie sie in den bisherigen von X-Rite und GretagMacbeth entwickelten Geräten auftraten. Der neue XRGA-Standard verbessert die Modellübereinstimmung, sodass Anwender unabhängig von den verwendeten Geräten von einem hochwertigen Datenaustausch zwischen verschiedenen Standorten profitieren können.


X-Rite kündigt mit XRGA neuen <br />
Standard für die grafische Industrie an

„Die früheren Unternehmen X-Rite und GretagMacbeth verwendeten bisher aus historischen Gründen unterschiedliche Kalibrierungsstandards für die Geräte der grafischen Industrie. Unser Ziel bei der Entwicklung von XRGA war es, einerseits die beiden Standards aufrecht zu erhalten, um für die Kunden beider Unternehmen Kontinuität zu wahren, jedoch gleichzeitig systematische Messabweichungen zwischen den Geräten auszuschalten, sodass ein Farbmuster, unabhängig vom verwendeten System, immer denselben Messwert aufweist“, erläutert Francis Lamy, Technischer Direktor bei X-Rite.
 
X-Rite quantifizierte in einer detaillierten Studie die systematischen Messabweichungen von Geräten beider Unternehmen und definierte schließlich auf der Grundlage der Ergebnisse einen neuen firmeneigenen X-Rite-Standard für Geräte der grafischen Industrie.

XRGA bietet die folgenden Vorteile:
- Anwendbarkeit auf alle 0°/45°- und 45°/0°-Geräte
- Verbesserte Kalibrierungsmethoden
- Rückverfolgbarkeit zum American National Institute of Standards and Technology (NIST)
- Beste Implementierung im Bezug auf vorhandene internationale ISO-Standards
- Verbesserte modellübergreifende Übereinstimmung vorhandener Geräte
- Beibehaltung der guten Übereinstimmung zwischen früheren X-Rite- und GretagMacbeth-Geräten
- Ein Standard für alle von X-Rite in Zukunft angebotenen Geräte der grafischen Industrie
- Verbesserter Datenaustausch
 
Eine Reihe von X-Rite-Produkten für die grafische Industrie ist bereits mit XRGA kompatibel, hier besonders ColorMunki Photo, ColorMunki Design und EasyTrax. Alle zukünftigen X-Rite- Geräte und -Softwareprodukte für die grafische werden ebenfalls an XRGA angepasst sein. Da auch die früheren Geräte von X-Rite dem neuen X-Rite-Standard bereits weitgehend entsprechen, bringt der Wechsel zu XRGA nur geringfügige Messdifferenzen mit sich. Viele Kunden müssen daher keine Änderungen vornehmen. Für Kunden, bei denen größere Messwertabweichungen zwischen den früheren X-Rite- und GretagMacbeth-Geräten auftraten, stellt X-Rite Möglichkeiten bereit, die vorhandenen Datenbanken nahtlos auf den neuen XRGA-Standard zu übertragen.

 
Weitere Informatioen: www.xrite.com/xrga


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg