Graphische Revue
  

Sonderfarben-Workflow für
die Etiketten- und Verpackungsproduktion
16.09.2010

GMG hat mit Sun Chemical eine Partnerschaft geschlossen. Das Ziel ist eine bessere Anbindung an die Sun Chemical SmartColour˙ Datenbank innerhalb eines Workflows, in dem EskoArtwork Vorstufentools und GMG Proofinglösungen miteinander kombiniert sind, zu realisieren.


SmartColour, eine Datenbank bestehend aus Messwerten echter Drucke, einschließlich der Farbspezifikationen verschiedener Markenhersteller, soll helfen Zeit und Kosten zu sparen. Andrucke auf einer Produktionsdruckmaschine, die früher benötigt wurden, um eine farbgetreue Proofsimulation zu erzielen, werden überflüssig. Die EskoArtwork Color Engine ist an die SmartColour Datenbank angeschlossen und verwaltet die SmartColour Farbinformationen, indem alle Spektralfarbprofildaten genutzt werden, um das Überdrucken der Sonderfarben zu berechnen. Die neue Partnerschaft ermöglicht GMG die Integration der EskoArtwork Technologie für die Anbindung der Proofinglösung GMG ColorProof an die SmartColour Engine.

In jedem Stadium der Verpackungsvorstufe vom Design bis zum Druck können SmartColour Farbprofile genutzt werden, um Farbinformationen effizienter zu kommunizieren: Sonderfarben werden am Monitor als Vorschau angezeigt und in farbgenauen Inkjetproofs reproduziert. Dadurch können exakte Markenfarben ohne teure Sonderfarbenandrucke und falsche Farberwartungen erzielt werden.

Verbesserte Farbkonsistenz und kürzere Zyklen
Der Auslöser für die Kooperation war eine zunehmende Nachfrage von Kunden nach einer stärkeren Integration von verschiedenen Workflowkomponenten. Da EskoArtwork und GMG eine breite gemeinsame Kundenbasis haben, erhalten diese Kunden jetzt Zugang zu einem zentralen Sonderfarbenarchiv. Dies führt zu systemweit einheitlichen Farben und einer harmonischeren und realistischeren Sonderfarbenwiedergabe in gemischten Workflows. Die neue gemeinsame Lösung entspricht auch der wachsenden Nachfrage nach Remote Proofing, weil Markenartikelhersteller immer kürzere Designzyklen fordern.

Das neue Farbangebot ist eine einzigartige und herstellerneutrale Lösung. Sie vermittelt Anwendern in der gesamten Produktionskette einen realistischen Eindruck der zu erwartenden Farbergebnisse und verhindert Verzögerungen sowie erhöhte Kosten aufgrund von Kommunikationsfehlern hinsichtlich der Farben. Die SmartColour Sonderfarbdefinitionen, die einem bestimmten Verpackungsjob zugeordnet sind, einschließlich der Farbdefinitionen von Markenartikelherstellern, werden automatisch von der GMG Proofinglösung erkannt. Elektronisch gespeicherte, zu produzierende Jobs enthalten eine Verbindung zu den SmartColour Daten, so dass Wiederholaufträge schnell und farblich konsistent erledigt werden können.

Die EskoArtwork und GMG Integration für die SmartColour Datenbank wird Ende 2010 verfügbar sein.

 


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg