Graphische Revue
  

Xerox übernimmt Impika
28.02.2013

Xerox hat am 25. Februar zu hundert Prozent den französischen Hersteller für Inkjet-Technologien Impika übernommen. Zusammen mit 55 Mitarbeitern steht das Unternehmen künftig unter der Leitung von Jeff Jacobson. Der Name Impika wird weiterhin Bestand haben, beide Firmen werden zukünftig die unterschiedlichen Systeme offerieren.


Xerox übernimmt Impika

Die Integration von Impika in die Xerox Graphic Communication Division wurde am Montag, dem 25. Februar unterzeichnet. Dabei gehen 100 Prozent der Anteile an Xerox über. Finanzielle Konditionen wurden nicht bekanntgegeben. Sowohl Name als auch die Marke Impika wird auch zukünftig weiter bestehen, die 55-köpfige Belegschaft steht jedoch zukünftig unter der Leitung von Xerox Präsident Jeff Jacobson. Dieser betont, dass Impika mit seinen Produktlinien iPrint und iPress das Portfolio von Xerox CIPress Druckern ideal ergänzt.
Paul Morgavi, Präsident von Impika ergänzt: „Um unser Wachstum fortzusetzen, müssen wir Teil einer führenden Organisation sein, die über ein breites, globales Distributions- und Servicenetz verfügen. Eine Starke Marke, mit der selben kundenorientierten Firmenkultur wie wir sie pflegen. Xerox ist ein naheliegender Partner für unser wachsendes Geschäft und unsere Kunden, die von der Innovationsfähigkeit und Ausrichtung im Digitalen Farbdruck profitieren werden.“

Quelle: www.beyond-print.de


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg