Graphische Revue
  

Klimaneutrales Drucken in MI-Software integriert
14.01.2013

Der MIS-Softwarespezialist Printplus integriert klimaneutrales Drucken in seine Branchensoftware Printplus Druck. Dadurch können Druckereien ohne manuellen Mehraufwand das Thema klimaneutrales Drucken in den Betrieb integrieren. Bei der Kalkulation einer Druckauftrags werden automatisch die individuellen CO2-Emissionen errechnet.


In Kooperation mit ClimatePartner wird dhat Printplus die Branchensoftware um die Dienstleistung Klimaschutz erweitert: Printplus errechnet wie bisher bei der Kalkulation eines Druckprodukts automatisch dessen individuelle CO2-Emissionen. Auf dem Angebot werden diese zusammen mit den Kosten für eine CO2-Kompensation über ein Klimaschutzprojekt ausgewiesen.

Der Kompensationsauftrag kann auf Knopfdruck direkt aus der Auftragsverwaltung bestellt werden. Labels zur Kennzeichnung des klimaneutralen Druckprodukts und Kundenurkunden werden automatisch generiert. Zudem wird auch die Abrechnung und das gesamte Handling der Druckaufträge automatisiert direkt in der Software ermöglicht.

„Unsere Branchensoftware bietet für jede Anforderung eine maßgeschneiderte Lösung, ab sofort auch für Klimaschutz. Das Thema klimaneutral Drucken gewinnt bei unseren Kunden zunehmend an Bedeutung – daher war die Einbindung der Schnittstelle von ClimatePartner für uns eine logische Weiterentwicklung unserer Software“, erläutert Alex Sturzenegger, Geschäftsleiter der Printplus AG.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg