Graphische Revue
  

Manroland Sheetfed: 77 Mitarbeiter müssen gehen
16.11.2012

Die im September angekündigten Entlassungen bei der Offenbacher Manroland Sheetfed GmbH wurden jetzt bestätigt. 77 Mitarbeiter müssen das Unternehmen zum 30. November verlassen. damit sei die Umstrukturierung jetzt aber abgeschlossen.


Als Teil des Verhandlungsergebnisses mit dem Betriebsrat hätten die entlassenen Mitarbeiter die Möglichkeit, in eine Transfergesellschaft zu wechseln, die für bis zu 12 Monate 80% des Gehaltes zahlt und dabei hilft, eine alternative Beschäftigung zu finden. „Die umfangreiche Umstrukturierung, die im Januar umgesetzt wurde, war ein sehr grober Schnitt. Seitdem haben wir unsere Prozesse neu abgestimmt und auch wenn es bedauerlich ist, dass wir weitere Mitarbeiter entlassen müssen, ist unser Unternehmen mit diesen Feinabstimmungen und den durchgeführten Prozessoptimierungen sehr gut aufgestellt. Wir erwarten in absehbarer Zukunft keinen weiteren Personalabbau“, wird ein ungenannter Unternehmenssprecher in der Pressemitteilung zitiert.

Zudem gab Manroland bekannt, dass das Werk in Mainhausen, in dem Verpackung und Versand der Druckmaschinen erfolgen, geschlossen wird. Das 2,9 Hektar große Gelände soll zu gegebener Zeit verkauft werden. Verpackung und Versand werden an den Hauptsitz des Unternehmens in Offenbach verlagert. Dort werden ca. 10 Prozent des unternehmenseigenen Werkzeugmaschinenparks verkauft, um die nötigen Umzüge auf dem 11,3 Hektar großen Gelände zu ermöglichen.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg