Graphische Revue
  

WAZ-Konzern startet Online-Druckerei
03.09.2012

Wie beyondprint.de berichtet startet WAZ NewMedia den Online-Dienst flinq.de. Damit steigt die WAZ-Gruppe nach dem millionenschweren Kooperationsdeal mit dem irischen Unternehmen tweak.com ins Business der Online-Drucker ein. Der Service bietet sowohl WAZ-Kunden, als auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, Zeitungsanzeigen, Geschäftsausstattung und Werbematerial online zu erstellen und zu ordern.


Bereits im Februar berichteten irische Medien vom Millionendeal zwischen WAZ NewMedia und tweak.com, der der Essener WAZ Mediengruppe nicht nur Zugang zu einem umfangreichen Printshop-Angebot verschaffte, sondern auch eine Vielzahl von branchenspezifischen Layoutvorlagen für kleine und mittelständige Unternehmen. Über das Shopangebot können Geschäftsausstattung und Werbematerial erstellt, gestaltet und bestellt werden, das Angebot hebt sich aber besonders durch die Möglichkeit hervor, direkt in WAZ-eigenen Medien Anzeigenplätze buchen und in einem Editor im passenden Format gestalten zu können.

Kunden erhalten die Möglichkeit, eigene Logos zu entwickeln und passende Vorlagen – nach Branche durchsuchbar – als Grundlage für ihre eigenen Gestaltungen zu verwenden. Damit dürften besonders Kleinunternehmen dazu animiert werden, ohne zusätzliche Gestaltungskosten Anzeigen in den Lokalblättern zu schalten.

Das Ziel dürfte klar sein: Besonders das lokale Anzeigengeschäft soll somit angekurbelt werden, zeitgleich können aber auch die Druckmaschinen der Mediengruppe und deren Partnern mit entsprechenden Privataufträgen ausgelastet werden. Welche Maschinenparks und Kooperationspartner der Mediengruppe zur Verfügung stehen, ist noch nicht klar.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg