Graphische Revue
  

Ikea haucht Katalog neues Leben ein
06.08.2012

Ende August, Anfang September ist es mal weder soweit: Der neue Ikea-Katalog für das kommende Jahr wird ausgeliefert. Diesmal gibt es aber eine Neuerung – das schwedische Massen-Möbelhaus setzt beim Katalog 2013 stark auf Augmented Reality. Parallel zum Katalog wird es eine Smartphone-App geben, die sich zusammen mit dem Katalog nutzen lässt. Der gedruckte Katalog soll damit “lebendig” werden. In einem Video demonstriert Ikea bereits wie das funktionieren soll.


Ikea haucht Katalog neues Leben ein

In einem YouTube-Video demonstriert Ikea bereits, wie die Augmented Reality Features funktionieren sollen. Bestimmte Katalog-Seiten haben ein kleines Smartphone-Symbol und bieten virtuellen Mehrwert. Man kann sein Smartphone mit der Kamera über die Seiten bewegen und zusätzliche Inhalte oder Bewegtbilder der Katalog-Produkte der jeweiligen Seite im Smartphone-Bildschirm sehen. Dafür braucht man natürlich sowohl den Print-Katalog, als auch die Katalog-App.

Per Augmented Realtity erhält der Katalog-Leser nach und nach über das Jahr verteilt aktualisierte und neue Informationen, die ihn an den Katalog binden sollen. Per Plakatwerbung wird auf die neuen Inhalte im Ikea-Katalog hingewiesen. Insgesamt finden sich 43 zusätzliche Augmented Reality Inhalte in dem Katalog. So sind Filme wie "I Love You, But" zu sehen, oder Schranktüren öffnen sich und zeigen das Innere nebst Organisations-Tipps. Auch über Unterhaltung wie Konzerte oder Kochshows im Ikea-Ambiente wird offenbar nachgedacht.

Hier gehts zum Video:


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg