Graphische Revue
  

Integrierte Lösung für digitale Zeitungen
28.05.2012

Einen neuen Ansatz für den Zeitungs­druck in Frankreich gab der Lohndrucker Rivet Presse Edition bekannt: Gegenstand des ersten Vertragsabschlusses innerhalb der strategischen Allianz von Manroland und Océ ist die digitale Produktion von Zeitungen in verschiedenen Formaten, die nach einem optimierten System verteilt werden.


Integrierte Lösung für digitale Zeitungen

Im Rahmen des sogenannten ›Synapse‹-Projektes, das in Zusammenarbeit mit dem Herausgeber der regionalen französischen Tageszeitung ›L’Echo‹ in Limoges in Zentralfrankreich entwickelt wurde, entstand ein Geschäftsmodell, das Verlegern neue Möglichkeiten in der Zeitungsproduktion bieten kann. Nationale und regionale Tageszeitungen sowie Ausgaben ausländischer Titel werden in der Reihenfolge gedruckt, in der sie für die Lieferung an die Verteilstellen angefordert werden. Diese befinden sich in einem Bereich um die französische Stadt Limoges, der in weniger als 90 Minuten von der neuen Produktionsstätte erreicht werden kann. Ein Gebäude mit 1.200 m² wird als Teil der Zehn-Millionen-Euro-Investition gebaut, deren größter Teil für die neue Manroland- und Océ-Ausrüstung verwendet wird. Von dort soll das Angebot vermarktet werden, das auch anderen Verlagen digitale Druckmöglichkeiten eröffnen soll.

Variable Inhalte für eine stärkere Leserbindung
Dank Digitaldruck kann die Zeitung der Zukunft auf variablen Inhalten aufbauen, eine neue und möglicherweise stärkere Leserbindung schaffen und dazu beitragen, die Auflagen und das Werbeaufkommen zu steigern. Dabei soll das Zusammenspiel zwischen Druck und neuen Medien verbessert werden. Es wird erwartet, dass sich einige namhafte Verlage in Frankreich für dieses Geschäftsmodell interessieren.

Auch künftig werden die Zeitungen Hauptnachrichten und Features enthalten, die Leser können aber auch ihre eigenen, persönlichen Inhalte bestellen, die ihren Interessen entsprechen oder aus der Region stammen, für die sie sich interessieren. »Der digitale Prozess bietet Zeitungen ein neuartiges und wirtschaftliches Modell an, das verlegerische Innovation unterstützt«, sagt Christian Sirieix, Projektleiter bei Rivet Presse Edition. Entscheidend für den Erfolg sei die Nutzung des wegweisenden Produktionssystems aus integriertem Manroland- und Océ-Equipment.

Gedruckt wird auf zwei Océ JetStream 4300 Inkjet-Farbdruckmaschinen mit 76,2 cm breiten Bahnen, die Zeitungen mit einer Geschwindigkeit von 200 m/Min. produzieren. Manroland hat ein formatvariables Zeitungsfalzwerk entwickelt, mit dem in fünf Stunden bis zu 40.000 Zeitungen in variablen Formaten produziert werden können. Das Punkturfalzwerk bietet die Möglichkeit, Broadsheet- oder Tabloidzeitungen in stehendem und liegendem Format mit verschiedenen Strukturen zu produzieren, und sichert so die maximale Nutzung der Vorteile des Digitaldrucks für den Zeitungs- und Werbedruck. Gleichzeitig wird Rivet Presse Edition ergänzende Druckaktivitäten während der Tagschicht aufnehmen und Werbung produzieren, die auf variablen Daten basiert.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg