Graphische Revue
  

Speedmaster XL 75 jetzt auch mit Anicolor-Farbwerk
03.05.2012

Heidelberg verspricht 90 Prozent weniger Makulatur, 50 Prozent kürzere Rüstzeiten und 50 Prozent mehr Produktivität. Die Maschine wird im ersten Schritt als Schöndruckmaschine mit bis zu sechs Farbwerken sowie mit und ohne Lackierwerk mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 15.000 Bogen pro Stunde angeboten und ab Ende 2013 verfügbar sein. Als nächste Schritte sind dann Maschinen mit Wendung und weitere Konfigurationen geplant.


Speedmaster XL 75 jetzt auch mit Anicolor-Farbwerk

Heidelberg stellt auf der drupa 2012 in Düsseldorf die Speedmaster XL 75 mit der Farbwerktechnologie Anicolor vor. Nachdem sich die Anicolor-Technologie im Format 35 x 50 mit weltweit über 1.000 installierten Druckwerken seit 2006 im Markt bewährt hat, wird diese Innovation nun in das Format 50 x 70 übertragen. Heidelberg bringt die Anicolor-Technologie jetzt auch auf der leistungsstarken Plattform der Speedmaster XL 75 zum Einsatz. Bezogen auf eine Druckmaschine mit konventionellem Farbwerk lassen sich die Vorteile von Anicolor mit der Formel "90-50-50" zusammenfassen: Durch die Farbwerktechnologie Anicolor fallen 90 Prozent weniger Makulatur an, die Rüstzeiten verkürzen sich um 50 Prozent, und die Produktivität wird um 50 Prozent gesteigert. Durch schnellste und konstante Einfärbung können Druckaufträge häufig ab dem zehnten Bogen verkauft werden. Aus diesem Grund eignet sich die Speedmaster XL 75 Anicolor vor allem für Kunden, die im Format 50 x 70 Klein- und Kleinstauflagen im Werbe- und Verpackungsdruck wirtschaftlich herstellen wollen oder für Web-to-Print-Anwendungen mit Sammelformen, die eine einfache Standardisierung und konstant höchste Qualität voraussetzen.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg