Graphische Revue
  

Lösungen für mehr Effizienz
23.04.2012

Rogler Software stellt ihren Messeauftritt auf der drupa 2012 unter das Motto „Wir haben die Lösung für mehr Effizienz!“ und präsentiert neue, innovative Module der ROGLER Software Suite zur Steigerung der Kundenbindung sowie zur Optimierung des Informationsflusses und der Materiallogistik.


Lösungen für mehr Effizienz

Mit konkreten Fragestellungen in den Bereichen Kundenbindung, interner und externer Infor­mationsfluss sowie interne Materiallogistik will das Unternehmen die Besucher dort abholen, wo die dringlichsten Probleme liegen, und stellt innovative Lösungen vor. Gerade Cloud Computing eröffnet interessante Ansätze, um die Nutzung und den Support eines MI-Systems auf neue Beine zustellen. Rogler Software bietet hier individuelle Lösungen an, in deren Rahmen der Kunde selbst bestimmen kann, welche Teile seines MI-Systems er in die Cloud auslagert oder nicht.

Das Unternehmen demonstriert seine Stärke in Ready-to-use-Web-Applikationen im Rahmen des technoWEB-Moduls. Dazu gehören der offene und geschlossene Web-Shop mit einem Online-Editor für die Gestaltung von Drucksachen, wobei hier auch Prozesse wie die PDF-Erstellung und der Preflight-Check integriert sind und vollkommen automatisiert im Hintergrund ablaufen. Neue Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich auch durch die Nutzung von mobilen Devices wie dem iPhone oder dem iPad, mit denen der Verkauf auf das gesamte MI-System zugreifen und Kunden im Verkaufsgespräch aktuelle Informationen zur Verfügung stellen kann.

Vernetzung auf dem Weg zur industriellen Produktion
Die Automatisierung und Vernetzung stellt für viele Unternehmen den zentralen Hebel dar, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Durch die konsequente Vernetzung auf Basis von JDF/JMF oder die Betriebsdatenerfassung über ein Maschinen-Daten-Interface (MDI) ermöglicht die Rogler Software Suite einen automatisierten Durchlauf der Aufträge bis hin zu industrieller Produktion. Mit dem MDI können auch ältere Druck- und Weiterverarbeitungsmaschinen vernetzt werden, indem über das Interface Taktungen erfasst, interpretiert und anschließend in Zeit- und Materialbuchungen umgelegt werden. Das praxiserprobte Modul technoBDE mit MDI bietet einen praktikablen und kostengünstigen Ansatz zur automatisierten Betriebs­daten­erfassung.

Gute Planung ist der halbe Gewinn
Die elektronische Plantafel technoPLAN hat sich zum zentralen Informa­tions­terminal innerhalb der Betriebe entwickelt. Neben der Planung ist technoPLAN auch ein wertvolles Tool für das Monitoring der gesamten Produk­tionskette. So kann der Anwender von jedem Terminal im Betrieb sämtliche Informationen zu einem Auftrag abrufen, die elektronische Arbeitstasche einsehen und Änderungen im Detail verfolgen. Viele Betriebe nutzen auch das mit technoPLAN kombinierbare HR-Modul zur Planung des Personaleinsatzes.

Die seit Kurzem verfügbare Stand-alone-Variante der bewährten technoPLAN-Plantafel sorgt seit ihrer Einführung für Furore in der Branche, da sie sich nahtlos in die MI-Systeme anderer Hersteller integrieren lässt. Mit der Stand-alone-Lösung von technoPLAN bietet das Rogler-Software-An­wen­dern eine sehr gute Möglichkeit, das schwie­rige Thema Produktionsplanung in den Griff zu bekommen, ohne dafür einen kompletten Systemwechsel auf sich nehmen zu müssen.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg