Graphische Revue
  

White Paper zum Umwelteinfluss
der Druckplattenherstellung
16.04.2012

Agfa Graphics verweist hat ein White Paper über den Umwelteinfluss der Druckindustrie veröffentlicht wurde. In dem Whtie Paper werden Daten einer umfassenden Studie kommentiert, die im Auftrag von Agfa Graphics durchgeführt wurde. Sie beinhaltet die Analyse des Product-Carbon-Footprints der Computer-to-Plate-Systeme von Agfa Graphics. Die Ergebnisse können aber auch auf die Lösungen anderer Hersteller von Druckplatten und CtP-Systemen umgelegt werden.


Das Papier macht deutlich, dass die am Standort des jeweiligen Druckplattenherstellers (Agfa Graphics oder andere) stattfindenden Prozesse zusammen mit den Druckvorstufenaktivitäten in der Druckerei 20 % des gesamten PCFs ausmachen – die übrigen 80 % entfallen auf den vorausgehenden Produktionsprozess des Aluminiums für lithografische Druckplatten, der übrigens für alle Platten identisch ist. Obgleich sich eine Differenzierung daher nur aus den erstgenannten 20 % ergeben kann, sind kleine, aber bedeutsame Unterschiede zwischen den verschiedenen untersuchten Plattentechnologien erkennbar. Die neuesten Computer-to-Plate-Systeme, die dem Anwender die größte Benutzerfreundlichkeit und Kostersparnis bieten, erweisen sich zugleich als diejenigen mit dem geringsten PCF. Der Autor des White Papers interpretiert dies als weiteres Zeichen für eine Annäherung ökologischer und ökonomischer Vorteile – die so auch in anderen Industriesektoren beobachtet werden kann – und folglich als Appell an alle Mitglieder der grafischen Industrie, eine kontinuierliche Verbesserung der Nachhaltigkeit anzustreben. 

Der Download für das White Paper:


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg