Graphische Revue
  

Heidelberg und Ricoh starten
strategische Kooperation in Österreich
22.03.2012

Ricoh Austria und Heidelberg Austria kündigten heute die strategische Zusammenarbeit in Österreich an. Demnach vertreibt Heidelberg die „Ricoh ProTM C901 Graphic Arts Edition“ sowie die neue Systemserie für Mittelvolumigen Produktionsdruck, die „Ricoh Ricoh ProTM  651 & 751 Serie“ inklusive dem neu entwickelten PxPTM-Toner. Das Angebot beinhaltet auch die Integration der Workflow-Lösung Prinect von Heidelberg.


Heidelberg und Ricoh starten <br />
strategische Kooperation in Österreich
Da immer mehr Druckereien nach Möglichkeiten suchen, ihre klassischen Geschäftsmodelle zu erweitern und Marketing-Dienstleistungen, Lösungen für kleine Auflagen sowie schnelle Lieferzeiten anzubieten, hält das Wachstum im Digitaldruckmarkt unvermindert an. Vor diesem Hintergrund suchen Offset-Druckereien nach passenden Digitaldrucklösungen, die sich wirtschaftlich und technisch sinnvoll in die bestehenden Systeme für hochwertigen Offsetdruck integrieren lassen. 
  
„Im heutigen Marktumfeld ist es für Druckereien wichtig, die richtigen Werkzeuge zur Verfügung zu haben, um flexibel sowohl hohe als auch niedrigere Auflagen drucken zu können. Die Partnerschaft unterstreicht das Vertrauen in unsere digitale Technologie und in Ricohs Fähigkeit, die Bedürfnisse der Druckbranche zu erfüllen“, sagt Michael Raberger, CEO von Ricoh Austria. „Gemeinsam sind wir bestens aufgestellt, die Kunden dabei zu unterstützen, ihre bisherige Ausstattung und ihre Dienstleistungen um eine digitale Lösung zu ergänzen." 
  
„Mit Ricoh haben wir den idealen strategischen Partner gefunden, der wie wir großen Wert auf Kundenorientierung, nachhaltige Produktion, Innovation, Qualität und Kundenservice legt. Durch die Vervollständigung unseres Offset-Portfolios durch ein innovatives digitales Produktionsdrucksystem bieten wir unseren Kunden künftig die Kombination von Offset-und Digitaldrucktechnologie an. Der Einsatz beider Technologien ermöglicht es unseren Kunden, neben dem bewährten, kosteneffizienten und hochwertigen Offsetdruck auch variablen Datendruck und kleinste Auflagenhöhen anzubieten", sagt Robert Plaschko, Geschäftsführer von Heidelberg Österreich. „Durch die neue Partnerschaft unterstützen wir unsere Kunden beispielsweise darin, das sehr breite  Spektrum von hybriden Druckanwendungen erfolgreich zu adressieren."

Heidelberg wird die Kunden in der Druckbranche exklusiv betreuen. Mit einem Marktanteil von 86 Prozent im Viertelbogen-Segement verfügt Heidelberg über einen ausgezeichneten Marktzugang. Jährlich will man etwa 80 System aus dem Portfolio in der Druckindustrie platzieren, wahrend sich Ricoh auf die Betreung der Kunden im Corporate-Bereich konzentrieren wird.

Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg