Graphische Revue
  

Eine Renaissance der Bedeutung von Print
06.02.2012

Die Auslastung der europäischen Rollenoffsetbetriebe war im Jahr 2011 überwiegend gut. Dies stellte der Gründer und Sprecher der European Web Association (EWA), Michael Dömer, auf der 40. Rollenoffsetkonferenz in Wien fest. Trotz zusätzlicher Kapazitäten im Markt sei die Auslastung im 2. Halbjahr 2011 deutlich besser gewesen als er wartet.


Eine Renaissance der Bedeutung von Print

Für 2012 geht Dömer von einer Stabilisierung, möglicherweise auch von einem leichten Zuwachs aus. Geradezu eine Renaissance erlebe Print, da das Internet und besonders Social Media als Werkzeuge zur Markenbildung überschätzt worden seien, machte Michael Dömer deutlich. Man müsse jedoch nach Marktbereichen differenzieren und sich auf die Medienvielfalt strategisch einstellen.

Die Druckereien hätten aber gute Möglichkeiten ihre Situation im Multichannel-Publishing zu verbessern. Volker Nickel, Sprecher des ZAW (Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft) unterstützte mit neuesten Umfrageergebnissen aus der Werbung die Einschätzung, dass Print zwar eine Strukturveränderung erfährt, die Perspektiven aber deutlich besser sind, als die vielfach veröffentlichte Meinung. www.ewa-print.de


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg