Graphische Revue
  

Smurfit Kappa expandiert
in der Tschechischen Republik
28.11.2011

Olomouc gehört zu den traditionellen Zentren der Druck- und Verpackungsindustrie in Tschechien. Seit 2005 hat dort auch das neue Produktionswerk von Smurfit Kappa seinen Sitz. Die neue Rapida 162a mit einer maximalen Produktionsleistung von 13.000 Bogen/h eröffnet Smurfit Kappa neue Dimensionen im Druck, denn die Neue in Olomouc hat mit 120 x 162 cm das größte Bogenformat in der Tschechischen Republik.


Smurfit Kappa expandiert <br />
in der Tschechischen Republik

Zusätzlich führt der Einsatz von Concentric Screening in der Vorstufe zu deutlich besserer Qualität und Stabilität im Druck und zu weniger Farbverbrauch. Für die Produktion und Auflagenstabilität qualitativ hochwertiger Verpackungen haben die Mess- und Regelsysteme QualiTronic und DensiTronic an der Rapida 162a eine große Bedeutung. Eine Kamera zwischen Lackwerk und Auslage kontrolliert jeden Bogen und nutzt die Daten für eine Closed-Loop-Farbregelung. Smurfit Kappa hat damit optimale Voraussetzungen für allerhöchste Druckqualität. Außerdem können auf der Rapida mit Hilfe der Drip-off Technologie hochwertige Matt-/Glanzeffekte im Inline-Prozess erstellt werden. Der visuelle Effekt entspricht fast dem mit UV-Technologie erreichbaren Veredelungsgrad.

Expansion der Smurfit Kappa Group in Tschechien
Smurfit Kappa ist weltweit im Papier-, Verpackungs-, Wellpappen-, Kaschiergeschäft, in der Faltschachtelproduktion und bei anderen Spezialitäten eine starke Marke. Die Gruppe ist in 21 europäischen Ländern mit insgesamt 292 Betrieben vertreten. Sechs davon befinden sich in der Tschechischen Republik. In den tschechischen Werken verarbeiten 490 Mitarbeiter alljährlich 60.000 Tonnen Karton und 170 Mio. m² Wellpappe.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional íValid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg