Graphische Revue
  

Mehr Flexibilität und Produktivität
im digitalen Etikettendruck
29.09.2011

HP kündigte mit der HP Indigo WS6600 Digital Pres ein neues digitales Etikettendrucksystem an, das mehr als 40 Meter pro Minute in Vollfarben bedruckt und über die Inline-Priming-Einheit verfügt. Andere produktivitätssteigernde Funktionen sind das neue digitale Front-End (DFE) von EskoArtwork, eine Option für eine verbesserte weiße Farbe und neue Veredelungslösungen von AB Graphic International.


Zusätzlich hat HP eine Einstiegslösung für digitale Etikettenproduktion eingeführt: die HP Indigo WS4600 Digital Press erzeilt einen Durchsatz von mehr als 21 Metern pro Minute. "Mit der Indigo WS6600 können wir Jobs von über 10.000 Metern mit der von unseren Kunden geforderten hervorragenden Qualität in noch kürzeren Durchlaufzeiten erzeugen", so Roger Gehrke, Executive Manager der Digitaldrucksparte von Rako Etiketten in Witzhave, Deutschland.

Die Inline-Priming-Einheit (ILP-Einheit) für Etiketten- und Verpackungsdrucksysteme ermöglicht die Verwendung nicht optimierter Bedruckstoffe und bietet Druckereien eine größere Flexibilität bei der Bedruckstoffauswahl. Die optionale ILP-Funktionalität verwendet einen neuen, speziell entwickelten wasserbasierten Primer von Michelman. Damit können Kunden dieselben Bedruckstoffe auf ihren Analogdruckmaschinen und auf HP Indigo-Digitaldrucksystemem einsetzen und gleichzeitig den zusätzlichen Schritt der Offline-Vorbereitung von Bedruckstoffen vermeiden.

Die neue Version des HP SmartStream Labels and Packaging Print Server liefert unter anderem eine 20-prozentige Steigerung der Geschwindigkeit, eine bessere Benutzerschnittstelle für den nahtlosen Betrieb mehrerer Drucksysteme, verbesserte Funktionen für das Farbmanagement und den Druck variabler Daten sowie eine bidirektionale Verbindung zur EskoArtwork Automation Engine bietet.

Eine auf UV-Licht empfindliche, unsichtbare Farbe für die HP Indigo WS4600 bietet zusätzliche Möglichkeiten für den Sicherheitsdruck auf dem Pharmasektor und in anderen Branchen. Sowohl die WS6600 als auch die WS4600 sind inzwischen verfügbar. Viele der neuen Optionen werden Anfang 2012 als Upgrade-Funktionen für die HP Indigo WS6000 und ws4500 angeboten.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg