Graphische Revue
  

digitaldruck.at installiert innerhalb
von 12 Monaten zweite Speedmaster XL 105
27.09.2011

digitaldruck.at in Leobersdorf hat innerhalb von nur zwölf Monaten eine zweite Heidelberg Speedmaster XL 105 installiert und in Betrieb genommen und setzt damit neuerlich auf die Peak Performance Class von Heidelberg. Bereits die erste Ganzbogendruckmaschine hat bei dem Unternehmen einen enormen Wachstumsschub ausgelöst, und digitaldruck.at konnte innerhalb kurzer Zeit die Kapazitäten der Speedmaster XL 105 voll auslasten.


digitaldruck.at installiert innerhalb <br />
von 12 Monaten zweite Speedmaster XL 105

Der Geschäftsführer, Peter Kolb, ist vor allem von der Performance der XL-Plattform von Heidelberg überzeugt, die unter anderem das Unternehmen zur Nummer eins unter den österreichischen Onlinedruckern gemacht hat. Der extrem hohe Automatisierungsgrad der Speedmaster XL 105-4+L und die Vernetzung des Drucksaals mit dem Pressroom Manager helfen digitaldruck.at, die Rüstzeiten auf ein Minimum zu reduzieren. Dies ist umso wichtiger, als an den beiden Speedmasters XL 105 aufgrund der relativ kleinen Auflagen pro Stunde vier bis fünf Auftragswechsel anstehen. Die Speedmaster XL 105-4+L ist auch mit einem Lackwerk ausgestattet, sodass die Aufträge unmittelbar nach dem Druck weiterverarbeitet werden können. So lassen sich die dem Kunden garantierten Produktionstermine von ein bis zwei Werktagen auch tatsächlich einhalten.

Den durch die zweite Speedmaster XL erhöhten Plattenbedarf stillt ein weiterer Suprasetter 105, der im maximalen Format bis zu 27 Platten in der Stunde bebildert. Und um die Kapazitäten in der Endfertigung auf den Druck abzustimmen, wurde in Leobersdorf auch ein Polar-Schnellschneider 137 XT mit Lift und Rüttler installiert.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg