Graphische Revue
  

Müller Martini und Rima-System
gehen enge Partnerschaft ein
19.07.2011

Um ihren Kunden für Rotationsabnahmen optimale Produktionsprozesse zu ermöglichen und ihnen einen flächendeckenden Service zu bieten, gehen die beiden Systemhersteller Müller Martini und Rima-System in Zukunft gemeinsame Wege.


Preiswettbewerb und Kapazitätsüberschüsse im Markt durch immer leistungsfähigere Rotationsanlagen stellen die grafische Industrie mehr denn je vor die Aufgabe, dem hohen Kostendruck mit flexiblen Anlagen und intelligenter Automatisierung der Produktionssysteme zu begegnen. Aus diesem Grund haben die beiden Weiterverarbeitungs-Spezialisten Rima-System und Müller Martini einen Zusammenarbeitsvertrag abgeschlossen, um gemeinsame Synergien zu nutzen und ihren Kunden massgeschneiderte Lösungen zu bieten.

«Gerade für Rotationsdrucker ist es im heutigen Umfeld wichtig», so Bruno Müller, CEO von Müller Martini, «dass sie für ihre Produktionsanlagen die richtige Technologie einsetzen können. Die Zusammenarbeit mit Rima-System erlaubt es unseren Kunden, aus dem umfassenden Produktprogramm der beiden Marktführer die für sie ideale und individuelle Lösung auszuwählen. Damit können die Anwender von der jeweils produktivsten Lösung profitieren – z.B. von einem Newsveyor-Transporteur von Müller Martini, gepaart mit einem Kreuzleger und Palettier-Roboter von Rima-System.»

Beide Partner haben das gemeinsame Produktprogramm auf die aktuellen Bedürfnisse abgestimmt und gestrafft. Dieses optimierte Produktprogramm umfasst die Bereiche Transportieren, Schneiden, Paket-, Stangen- und Rollenfertigung sowie Palettieren und wird ergänzt durch ein professionelles Dienstleistungsangebot mit flächendeckendem Service durch die Müller Martini-Ländergesellschaften und die Rima-System Projektcentren.

Bereits in der Vergangenheit haben beide Unternehmen gemeinsam sehr erfolgreich Projekte im Tiefdruck und im Akzidenzdruck realisiert. So hat sich Grafiche Mazzuchelli in Seriate bei Bergamo für eine gemeinsame Lösung der beiden neuen Systempartner entschieden. Ein Newsveyor-Transporteur von Müller Martini bringt dort die Druckprodukte der 96-Seiten-Rotation sicher zu den Staplern und Robotern von Rima-System. Ein weiteres, aktuelles Beispiel ist Eurogravure, ein Tiefdrucker nahe Mailand, bei dem Rima-System zur Zeit in enger Zusammenarbeit mit Müller Martini eine Palettierroboter–Lösung in eine komplette Rotationsabnahme von Müller Martini integriert.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg