Graphische Revue
  

1 Million Euro für ein neues Klebstoff-Labor
30.05.2011

Die Planatol Adhesive GmbH, Tochter der Planatol Gruppe, hat Anfang 2011 knapp 1 Mio Euro in ein neues Labor für Klebstoffe investiert. Das neue Labor bietet großzügige Arbeitsbedingungen, eine neue Ausstattung an Laborgeräten und eine moderne Klimakammer. Des weiteren wurde das Laborteam um eine zusätzliche Mitarbeiterin im Bereich PUR verstärkt.


Als Anbieter von Klebstoffen möchte Planatol mit dieser Investition den Bereich Forschung und Entwicklung stärken. Ziel ist es, die hohe Kompetenz und Qualität im Bereich der Dispersions- und Hotmelt-Klebstoffe beizubehalten und den Bereich PUR weiter auszubauen. Planatol bietet eine große Palette an Standard-Produkten und hoch spezialisierten Klebstofflösungen für die Graphische Industrie, aber auch die Folienverarbeitung, Verpackungs-, Automobil-, Holz- und Bauindustrie.

„Wir möchten unsere Kompetenz in der Arbeit mit flächigen Substraten und hohen Auftragsgeschwindigkeiten neben der Graphischen Industrie verstärkt auch in anderen Anwendungen zur Geltung bringen. Geschwindigkeit in der Produktion wird für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden immer wichtiger. Deswegen bauen wir unsere Anwendungstechnik und Forschung gezielt auf, um unseren Kunden stets die optimale Lösung bieten zu können. Nicht zuletzt auch durch den eigenen Maschinenbau in unserer Gruppe zeichnen wir uns durch ein sehr hohes Niveau in der Anwendungsberatung aus. Wir verkaufen nicht nur einzelne Produkte, sondern helfen unseren Kunden bei der Auswahl der richtigen Klebstofftypen und der optimalen Steuerung der Auftragesysteme“, begründet Robert Alber, Geschäftsführer der Planatol Adhesive GmbH, die Investitionen in die Forschung.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg