Graphische Revue
  

Pharma-Spezialist Eberle Druck
produziert mit KBA Rapida 75E
30.04.2011

Seit Ende Januar produziert bei Eberle-Druck in Wien eine nagelneue Rapida 75E als erste Maschine dieser Baureihe in Österreich. Das Unternehmen gehört heute zur Rattpack-Gruppe und hat sich ganz auf die Produktion von Pharmaverpackungen und Wertpapieren spezialisiert. Geschäftsführer Martin Schmutterer sieht in der Zugehörigkeit zu Rattpack den Vorteil, die Synergien einer großen Gruppe vom gemeinsamen Einkauf, der Standardisierung von Verbrauchsmaterialien bis zur zentralen Buchhaltung nutzen zu können.


Pharma-Spezialist Eberle Druck <br />
produziert mit KBA Rapida 75E
Innerhalb der Rattpack-Gruppe ist die Rapida 75E die erste KBA-Maschine der aktuellen Generation. Ältere KBA- bzw. Planeta-Maschinen produzieren traditionell bei Multipack. Für Pharma-Verpackungen ist die B2-Maschine (Format 52 x 75 cm) mit sechs Farbwerken und Lackturm genau richtig. Bei Auflagen von oftmals nur 500 Bogen wäre eine größere Bogenoffsetmaschine überdimensioniert.  „Wir verkaufen fast nur Rüstzeiten, die bis zu 80 Prozent der Aufträge ausmachen“, erklärt Martin Schmutterer. Diese werden mit den Automatisierungslösungen der Rapida 75E wie zentraler Formatverstellung, automatischen Wascheinrichtungen, SAPC-Plattenwechselautomaten oder dem Touch-Display mit Schnellwahltasten deutlich kürzer. 
Von ca. 40 g/m2 für Beipackzettel bis zu Kartonagen mit 600/700 g/m2 muss die Maschine alle Bedruckstoffe verarbeiten können. Dabei werden fast ausschließlich Schmuckfarben verdruckt. Die meisten Produkte sind Verpackungen für verschreibungspflichtige Arzneimittel und zwei- bis dreifarbig angelegt. Nur die Faltschachteln für Generika verfügen über eine höhere Farbigkeit. Diese Verpackungen kosten manchmal genauso viel wie der gesamte Inhalt, bieten aber im Vergleich zu Verpackungen für verschreibungspflichtige Arzneimittel ein höheres Wachstumspotenzial. Bei OTC- (Over the Counter) Produkten sind mehr Farben (Euroskala und bis zu zwei Sonderfarben) und mehr Veredelung (Dispersionslack als Standard, aber auch Spotlackierungen) gefragt. In diesen Bereichen deckt die Rapida 75E alle Erfordernisse ab. Für UV-Veredelungen werden Flexo-Maschinen eingesetzt.

 


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg