Graphische Revue
  

iGen4 EXP stößt in größeres Format vor
20.04.2011

Xerox erweitert sein Digitaldrucksystem. Die iGen4 EXP – das neueste Modell der iGen-Plattform – ermöglicht Druckdienstleistern durch neue Druckvorstufen- und Finishing-Funktionen eine deutliche Produktivitätssteigerung. Zudem bietet das Digitaldrucksystem ein maximales Papierformat von 364 x 660 Millimeter. Mit der größeren Druckfläche lassen sich jetzt auch sechseitige Folder produzieren, was bisher Rollendrucksystemen vorbehalten war. Verpackungsdrucker können mehr Nutzen am Bogen Platzieren und steigern damit ihre Produktivität.


„Die neuen Highend-Features der iGen4 EXP erlauben es Druckdienstleistern, die Möglichkeiten des Digitaldrucks auszubauen und so weiteres Wachstum in Bereichen wie Direct-Mailing, Sales Collateral, Packaging  oder Fotoprodukte anzukurbeln“, sagt Ing. Thomas Zwiebler, Sales Director Large Accounts bei Xerox Austria: „Die iGen4 EXP bringt unseren Kunden deutliche Verbesserungen: Geringeren Aufwand in der Druckvorstufe, erhöhte Produktivität und neue Applikationen, die eine 24/7-Produktion ohne manuelle Arbeitsschritte ermöglichen.“
 
Zu den Schlüsselfunktionen der iGen4 EXP gehören aus der Sicht von Thomas Zwiebler:  
• Die größte Einzelblattlösung im Digitaldruck mit bis zu 364 x 660 mm – perfekt für Wickelfalz-Folder, Sechs-Seiter,  Post- und Grußkarten sowie große Buchumschläge oder Faltschachteln.  Selbst bei maximaler Größe druckt die iGen4 EXP bis zu 40 Bogen pro Minute und hilft Druckdienstleistern so, Aufträge schnell und in hoher Qualität abzuarbeiten.  Das Papier wird über  modifizierte  Papieranleger oder ein Roll-System zugeführt, vollautomatisch schön/wider gedruckt und über ein zusätzlich optionales Auslagesystem in abnehmbaren Wägen gestapelt. So können die Drucksorten einfach und bequem zum Zuschnitt oder der Weiterverarbeitung gebracht werden.
• Die Web-to-Finish-Lösung erlaubt einen automatischen Workflow von der Bestellung bis zum fertigen Produkt, ohne manuelle Arbeitsschritte. Die Lösung unterstützt Xerox FreeFlow Digital Workflow Collection, wie auch weitere Software- und Finishing-Lösungen von Xerox, und strafft die Produktion von der Annahme der Bestellung über die Verarbeitung bis hin zu den Produktionsanweisungen.
• Die Integration von Adobe PDF Print Engine ermöglicht schnelles und hochqualitatives Drucken von PDF-Dateien. Verbesserte Druckvorstufen- und Vorbereitungsproduktivität verbessern den Zugriff und die Implementierung von Spot-Farben und Folien – und verringern so die Prüfzyklen.
 
Ab Mai 2011 bietet Xerox eine weitere Verbesserung für die iGen4-Plattform:: Eine spezielle „Matte Dry Ink“ sorgt für ein harmonischeres Erscheinungsbild. Mit diesem Feature erzielt die iGen4 Druckergebnisse, die dem Offsetdruck sehr ähnlich sind.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg