Graphische Revue
  

Edelmann erzielt neuerlich Umsatzplus
06.03.2011

Mit einem Umsatzwachstum von 4,4 Prozent hat die Edelmann Gruppe das Geschäftsjahr 2010 abgeschlossen. Der Umsatz erreichte mit 188 Millionen Euro wieder das Niveau von 2008. „Das Geschäftsjahr 2010 war eine Herausforderung“, so das Fazit von Dierk Schröder, Sprecher der Edelmann Geschäftsführung. „Vor dem Hintergrund deutlicher Preissteigerungen auf den Beschaffungsmärkten konnten wir unsere Prozess- und Marktkompetenz voll ausspielen.“


Rund 60 Prozent ihres Umsatzes erzielte die Gruppe im Segment Health Care, wo sie Marktführer in Deutschland ist. 40 Prozent des Umsatzes entfallen auf den zweiten Kernbereich Beauty Care, in dem Edelmann ebenfalls zu den führenden Anbietern gehört. Insgesamt produzierten im vergangenen Jahr 1.500 Mitarbeiter der Edelmann Gruppe 3,5 Milliarden Verpackungen und Packungsbeilagen.

Der Anbieter hochwertiger und innovativer Verpackungslösungen aus Karton setzte im vergangenen Jahr vor allem auf die internationale Expansion, sowie den Ausbau des Systemgeschäfts.  Dafür stehen die Modernisierung und der Ausbau des Standorts in Pruszków bei Warschau genauso wie die Mehrheitsbeteiligungen an dem zweitgrößten ungarischen Verpackungshersteller Zalai Nyomda in Zalaegerszeg und an der Lindauer Druckerei Eschbaumer.  Letztere wird das Umsatzvolumen von Edelmann im Segment Packungsbeilagen signifikant erhöhen und damit der wachsenden Nachfrage nach Systemlösungen in den Märkten Health Care und Beauty Care gerecht werden.

Der Ausbau seiner technologischen Kompetenzen und internationalen Standorte in den Wachstumsregionen, zum Beispiel in Mexiko, werden neben der Verstärkung im Systemgeschäft im kommenden Geschäftsjahr wichtige Investitionsschwerpunkte sein. Mit einem Investitionsvolumen von 15 Millionen Euro will Edelmann 2011 auch technologisch seine Spitzenposition sichern. Innovationen sind vor allem im Systemgeschäft zu erwarten, das heißt neue Lösungen für Leaflets und Outserts aufgrund neuer EU-Auflagen für die bessere Lesbarkeit von Packungsbeilagen.

Für das Geschäftsjahr 2011 sieht Schröder weiterhin positive Entwicklungen.  Durch die jüngsten Zukäufe der Gruppe plant die Gruppe mit einem Umsatzanstieg auf 230 Millionen Euro.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg