Graphische Revue
  

Pure ein drittes Offset-Farbsystem
04.10.2017

Die Farbenwelt von Pure feiert ihre Premiere und positioniert sich im Markt, wie Dr. Carl Epple, Vorstand Entwicklung und Innovation bei Epple, erklärt: „Zwischen dem konventionellen und UV-Druck ist Pure ein neues, ein drittes Offset-Farbsystem. Sie vereint das Beste aus beiden Welten und damit Ökologie und Ökonomie zu einem höchst nachhaltigen Produkt.“


Pure ein drittes Offset-Farbsystem

Die Reinheit der Farbe und ihre beschleunigte Weiterverarbeitung: Das macht das eigenständige Farbsystem Pure aus. Dr. Carl Epple hat dessen Entstehung verantwortet: „Pure ist kein Feigenblatt des umweltfreundlichen Drucks. PURe ist wahrhaftig umweltschonend, völlig frei von Mineralöl, Photoinitiatoren oder den Metalltrocknern ölbasierter Offsetfarben. Wir benötigen keine potenziell toxischen Metalle wie Kobalt oder auch Mangan zur Trocknung. PURe schützt somit Mensch und Natur.“ Die Rohstoffe sind überwiegend und die Bindemittel komplett auf Basis nachwachsender Rohstoffe.

Großen Wert legte Epple auf die Kennzeichnungsfreiheit von PURe, was den umweltfreundlichen und Gesundheit schützenden Charakter der Farbe dokumentiert. Die schnelle und ressourcenschonende Verarbeitung der natürlichen Farbe spart dem Drucker Zeit und Kosten ein. Qualitätssichernd wirkt dabei das Wegschlagen der geruchsneutralen Farbe PURe. Im Vergleich zur konventionellen, ölbasierten Druckweise, bei der eine Weiterverarbeitung unter etlichen Stunden kaum realisierbar ist, lassen sich Aufträge deutlich effizienter abarbei- ten. Dabei kommen bei der Trocknung von PURe-Farben keine strahlungshärtenden Systeme zum Einsatz. Das spart hohe Energiekosten ein bzw. umgeht Investitionen in Strahlertechnologie und in die intensive Kühlung des Trockenaggregates.

 


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg