Graphische Revue
  

Konica Minolta spart über 2600 Tonnen CO2 ein
18.09.2017

Seit dem Start des Programms “Klimaneutral Drucken” vor zwei Jahren hat Konica Minolta insgesamt 2.629.660 kg CO2 eingespart. Diese Zahlen berücksichtigen die Einsparungen von Kunden aus mehr als sechs Ländern, die den Service „Klimaneutral Drucken“ erworben haben, verschiedene Veranstaltungen von Konica Minolta wie die CeBIT, deren CO2-Emissionen ausgeglichen wurden sowie die interne Kompensation.


Konica Minolta spart über 2600 Tonnen CO2 ein

Seit Juli 2015 bietet der IT Services Provider seinen Kunden in Europa die Möglichkeit, mit dem klimaneutralen Druck ihre Umweltauswirkungen zu minimieren und die Erderwärmung einzudämmen. Mit dem Service “Klimaneutral Drucken” trägt Konica Minolta dieser Entwicklung Rechnung und bietet eine transparente und einfache Lösung an. Das Programm wird für alle Office- und tonerbasierten Produktionssysteme von Konica Minolta angeboten. Die Kunden erhalten damit eine umfassende Lösung für den Klimaschutz, mit der sie ihre CO2-Emissionen berechnen, reduzieren und gleichzeitig kompensieren können. 

In Zusammenarbeit mit dem internationalen Klimaschutzexperten ClimatePartner unterstützt Konica Minolta derzeit ein zertifiziertes Gold-Standard-Klimakompensationsprojekt für Windenergie in Vader Piet, Aruba, in der Karibik. Durch die Nutzung der Windressourcen der Insel werden mit dem Projekt die Treibhausgasemissionen um ca. 152.783 t CO2 pro Jahr gesenkt. Damit ist das Projekt wegweisend für die Produktion von erneuerbaren Energien für die gesamte Karibik.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg