Graphische Revue
  

Glatz Klischee setzt
zum nächsten Quantensprung an
03.04.2017

Einer der wichtigsten Schritte in der Plattenherstellung im Flexodruck ist die UV-Belichtung: Denn sie zeichnet verantwortlich für stabile, wiederholbare und vor allem konstante Druckergebnisse. Das ist der Grund, warum die Glatz Klischee GmbH aus Bregenz den neuen XPS Crystal 5080 Belichter von Esko installiert hat.


Glatz Klischee setzt<br />
zum nächsten Quantensprung an

Der Druckvorstufendienstleister ist mit vielen seiner Partnern im sehr hochwertigen Qualitätsbereich tätig; im Flexodruck bis zum 100er Raster. Da Röhrenbelichter hierbei an ihre Grenzen stoßen, beschäftigt sich Glatz Klischee bereits seit 2010 mit der LED-Belichtung von Esko. Das Vorstufenunternehmen hat Erfahrung mit mehreren Generationen der Inline-UV Belichtung und hat bereits im Vorfeld mit einem Prototypen des XPS Crystal 5080 arbeiten können. „Unserer Meinung stellt die UV-Haupt- und Rückbelichtung in einem Gerät einen Meilenstein in der Flexodruckplattenherstellung dar. Sie verbessert die Qualität bei der Plattenbelichtung und sorgt für hochgradig konsistente Flexodruckplatten“, sagt Manfred Schrattenthaler, Geschäftsleitung Glatz Klischee.

Die LED-Belichtung in einer ganz neuen Lösung – sprich Rückseiten- und Haupt-Belichtung in einem Durchgang zu erledigen – ist ein Quantensprung in der Geräteentwicklung. „Wir können mit dieser Technik unseren Kunden von Standard-Rastern (54/60er Raster) bis zum absoluten Premiumbereich mit 100 L/cm die bestmögliche Plattenqualität liefern – in einer Konsistenz und Wiederholbarkeit auf höchstem Niveau, das wir so bisher nicht erlebt haben“, erklärt Manfred Schrattenthaler.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg