Graphische Revue
  

Ein Buch ohne Filmriss
05.08.2016

Das Multimedia-Zeitalter hat vieles verändert: Es gibt nicht nur den Film zum Buch, das Buch zum Film, das Hörbuch oder den Online-Reader. Auch der Film im Buch ist inzwischen eine Option. Möglich macht das unter anderem Achilles. Unter dem Markennamen Achilles Moviecase bietet das Unternehmen eine innovative Technik, Druckerzeugnisse zu einem multimedialen Highlight zu machen.


Ein Buch ohne Filmriss

Auf diese Weise lassen sich Audio- oder Videobeiträge mit bis zu zwei Stunden Dauer integrieren. Dank eines flachen TFT-Displays, einem leistungsstarken Speichermedium und der Unabhängigkeit von Empfangsgeräten sowie Hard- und Software eröffnen sich damit völlig neue kreative Möglichkeiten. Beim Einsatz von Moviecase ist ein breites Spektrum verschiedener Formate und Bildschirmgrößen möglich – von 2,4 bis 7 Zoll.

Die Technik verfügt über Lautsprecher mit voreingestellter Lautstärke und Regelknöpfen. Standardmäßig können bis zu vier Kapitelknöpfe zum Anwählen verschiedener Videobeiträge installiert werden. Alle gängigen Videoformate sind möglich - auch in HD-Auflösung. Es können Speicherkapazitäten von 256 MB bis 2 GB gewählt werden. Die Aktivierung der Videos erfolgt durch Schiebeschalter oder Ein/Aus-Taster oder auch etwa beim Öffnen der Schachtel, des Buches oder der Klappkarte durch Laschen-, Magnet- oder Lichtaktivierung. Achilles Moviecase verfügt über einen wieder aufladbaren Lithium-Akku für eine Wiedergabezeit – abhängig von der Bildschirmgröße - von 60 bis 120 Minuten. Das Wiederaufladen gewährleistet ein versteckter Mini-USB-Anschluss. Die Einfassungen der Monitore können im Übrigen ebenfalls bedruckt und veredelt werden. Das komplette Paket ist bereits ab Auflage 1 wirtschaftlich realisierbar.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg