Graphische Revue
  

Rapida-Plattform mit Inkjet-Technologie
26.05.2016

Wie wir bereits in unseren gedruckten Ausgabe anklingen haben lassen, kommt auch KBA mit einer digitalen B1-Bogenmaschine nach Düsseldorf. Auch KBA will in Zusammenarbeit mit Xerox den Faltschachtelmarkt mit dieser Lösung adressieren.Die KBA VariJet 106 Powered by Xerox integriert die Inkjet-Technologie von Xerox Impika in die Plattform der Hochleistungsmaschine KBA Rapida 106.


Rapida-Plattform mit Inkjet-Technologie

Die digitale B1-Bogenmaschine im Format 750 x 1060 mm ist in der Endphase der Entwicklung und hat eine Leistung von bis zu 4.500 Druckbogen in der Stunde und ist damit im ersten Schritt schneller als die Primefire von Heidelberg. Das modulare Konzept der Anlage ermöglicht die Kombination von digitalem Inkjetdruck mit aus dem Offsetdruck bekannten optionalen Inline-Veredelungsmöglichkeiten wie Lackierung, Kaltfolienprägung, Rillen Perforieren oder Stanzen sowie zusätzliche Offsetdruckwerke für Deckweiß oder Sonderfarben.

Das digital bedruckte weltweite Verpackungsvolumen soll zwischen 2015 und 2020 mit durchschnittlich 16 % pro Jahr wachsen, digital bedruckte Faltschachteln gemäß einer Studie von Smithers PIRA sogar mit durchschnittlich 40 % . Ralf Sammeck, CEO von KBA-Sheetfed Solutions: „Als Marktführer im Faltschachteldruck bestätigen uns unsere Kunden, dass dies exakt die richtige Maschine ist, mit der sie vorhandene Marktchancen nutzen können. Die Inkjet-Technologie von Xerox und unser Kow-how im Verpackungsdruck bringen bewährte Lösungen zusammen, um dem Markt zur richtigen Zeit das richtige Produkt anbieten zu können.“ Die KBA VariJet 106 Powered soll 2017 für Kunden verfügbar sein.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg