Graphische Revue
  

Drei Fragen zum Welttag des Design
25.04.2016

Die Botschaft von Produkten oder Medien eindeutig zu gestalten, ist Aufgabe von Designern. Zum Welttag des Designs am 27. April sprachen wir mit Prof. Rüdiger Quass von Deyen, Experte für Kommunikationsdesign am Fachbereich Design der FH Münster.


Drei Fragen zum Welttag des Design

Herr Prof. Quass von Deyen, seit 2006 ruft das American Institute of Graphic Arts am Welttag des Designs zu Aktionen auf, die zeigen, wie Design das Leben verbessert. Kann Design das wirklich?
Ich glaube, dass gutes Design das Leben in fast allen Bereichen zumindest deutlich vereinfachen kann. Es erleichtert bestimmte Handlungen. So trägt ein ergonomisch optimal gestalteter Bürostuhl dazu dabei, eine gute und produktive Arbeitsleistung zu erzielen. Außerdem hat Design gerade im heutigen Informationszeitalter eine wichtige Filterfunktion. Tagtäglich strömen Unmengen von Daten auf uns ein. Hier helfen Designer, Ordnung zu schaffen und zielgerichteter zu kommunizieren.
 
Betrachten Sie Designer als Künstler?
Nein, Designer sind Übersetzer oder Vermittler von Botschaften. Sie müssen Informationen so aufbereiten, dass sie niederschwellig aufgenommen werden können. Im Unterschied zu Künstlern, deren Werk durchaus Raum für Interpretationen lässt, ist für Designer das Ziel der Botschaft immer ganz klar definiert. Und diese Botschaft muss eindeutig zu verstehen sein. Hauptsächlich geht es dabei um Funktionalität: Gutes Design muss nicht immer schön sein, sondern es muss funktionieren. Es muss sich an den Menschen und ihren Bedürfnissen orientieren. Eine gut gestaltete Webseite etwa sollte nicht nur schick, sondern möglichst einfach und intuitiv zu navigieren sein.
 
Was ist Ihr Lieblingsdesignobjekt und warum?
Die Kaffeemaschine „Rocket Espresso Cellini“ ist für mich ein perfekt gestaltetes Produkt. Sie sieht nicht glatt und stylish aus, sondern eher wie ein Ingenieurobjekt. Dadurch strahlt sie reines technisches Know-how aus. Gleichzeitig appelliert sie an nostalgische Empfindungen und vermittelt die Botschaft: „Hier wird Kaffee noch von Hand gemacht.“ Das Kaffeezubereiten und -trinken wird dadurch zu einem richtigen Erlebnis.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg