Graphische Revue
  

Bei OKI kommt Weiß an erster Stelle
15.03.2016

Mit dem OKI Pro9542dn ist OKI eine kleine Revolution gelungen: Das A3+-Fünffarb-System druckt das gesamte Spektrum der Prozessfarben – mit dem Zusatz der fünften Spot-Farbe Weiß – in einem Arbeitsschritt. Das Besondere dabei: Der Dru - cker bringt den Weißtoner als erste Farbe auf. Das sorgt für extrem hohe Passgenauigkeit und Farbbrillanz bei weiß unterlegten Vollfarbdrucken auf diversen Medien.


Bei OKI kommt Weiß an erster Stelle

Der OKI Pro9542dn eignet sich als ideale Lösung überall dort, wo Weißdruck oder vollflächiger Druck lebendiger Farben auf dunklen, transparenten oder farbigen Medien benötigt wird. So wirken beispielsweise bedruckte Klarsichtfolien, kreative Mailings und Grußkarten oder farbige Umschläge dank weißem Unterdruck besonders farbintensiv. Der Weißtoner ist licht undurchlässig und lässt sich auch als Deckweiß im Druck verwenden.

Ein weiterer Vorteil für kreative Druckanwendungen ist die hohe Medienflexibilität des OKI Pro9542dn: Aufgrund des geraden Papierwegs verarbeitet der Drucker auch schwere Grammaturen von bis zu 360 g/m2 mühelos. Zudem lassen sich alle Formate von A6 bis A3+ und sogar Banner mit einer Länge von bis zu 1,32 m ohne Probleme bedrucken. Die Druckgeschwindigkeit beträgt 50 Seiten pro Minute. Darüber hinaus punktet das System mit einer Papierkapazität von 530 Blatt (erweiterbar auf 2.950 Blatt), original Adobe Postscript sowie einer Duplexfunktion für das automatische Drucken von doppelseitigen Dokumenten.

www.oki.at


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg