Graphische Revue
  

Bobst nimmt Beta-Installation für
digitalen Wellpappendruck in Betrieb
10.06.2015

Bobst hatte bereits zur drupa 2012 angekündigt, dass man an der Entwicklung einer digitalen Lösung für den Wellpappendruck arbeitet. Das Projekt scheint auf Schiene zu sein, den wie der Hersteller jetzt verlautbarte, ist die erste Beta-Installation der Digitaldruckmaschine bei der Model AG in Weinfelden, Schweiz,in Betrieb gegangen. 


Bobst nimmt Beta-Installation für <br />
digitalen Wellpappendruck in Betrieb

Die für den digitalen Vierfarbdruck auf eine breite Palette ungestrichener und gestrichener Wellpappen konzipierte digitale Bogendruckmaschine von ermöglicht bei hohen Geschwindigkeiten die Personalisierung sowohl kleiner als auch großer Auflagen von Verpackungen. Bei einer außergewöhnlichen Geschwindigkeit bis 200 Meter pro Minute liefert die neue Druckmaschine auf Bogen bis zu einer maximalen Größe von 1,3 x 2,1 m eine ansprechende Qualität.

Bobst-CEO Jean-Pascal Bobst: „ Die Beta-Installation der Wellpappen-Version zeigt der Branche, dass wir dieses Versprechen einlösen. Diese Druckmaschine wird in der Herstellung von Verpackungen aus Wellpappe eine Revolution auslösen, da sie Herstellern von Faltkisten und ihren Kunden, also den Markenartiklern, ein riesiges Spektrum neuer Möglichkeiten eröffnet.“

Für die erste Beta-Installation wurde das Werk der Model AG in Weinfelden, Schweiz, gewählt, das die Produktions- und Management-Zentrale der Model-Gruppe mit einem Umsatz von CHF 700 Mio ist. Dr. Daniel Model, CEO der Unternehmensgruppe: „Wir sind fest davon überzeugt, dass die Technologie dieser Lösung von Bobst die Herstellung von Verpackungen aus Wellpappe nachhaltig verändern wird. “Philippe Milliet, Leiter des Geschäftsbereichs Sheetfed, ergänzt: „Die Model-Gruppe war schon bei vielen Pilotprojekten unser Partner. Wir schätzen ihren Input wegen ihrer zukunftsorientierten Unternehmensphilosophie ungemein.“

Bei dieser industriellen digitalen Lösung für den Druck von Faltkisten aus Wellpappe setzt Bobst auf die Stream Inkjet-Technologie von Kodak. Die Stream Inkjet-Technologie bietet nicht nur eine intensive Farbwiedergabe und eine der höchsten verfügbaren Druckauflösungen, sondern sie arbeitet auch mit lebensmittelkonformen Druckfarben, was für Verpackungshersteller in verschiedenen Bereichen ein zentraler Aspekt ist.

Philippe Milliet: „Die Digitaldruckmaschine ist mit anderen bislang bekannten Lösungen nicht vergleichbar. Für Hersteller von Verpackungen aus Wellpappe schließt sie die Lücke zwischen dem hochauflagigen Flexodruck und den bisher verfügbaren Digitalsystemen mit geringerer Kapazität. Darüber hinaus wurde die Maschine so konzipiert, dass sie sich mühelos in die typischen Großserien-Postprint-Produktionsumgebungen der Wellpappenindustrie integrieren lässt. So können unsere Kunden mit ihr ihren Kunden die höhere Flexibilität und die Reaktionsfähigkeit bieten, die sie brauchen, um die dynamischen Anforderungen der Verbrauchermärkte mit innovativen versionierten, individualisierten und personalisierten Produkten abdecken zu können.“


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg