Graphische Revue
  

Initiative Online Print trifft sich bei KBA
13.02.2015

Anfang Februar trafen sich die Mitglieder der Initiative Online Print e.V. (IOP),  im Werk Radebeul von KBA. Gastgeber war die KBA Deutschland GmbH, die selbst seit 2012 Mitglied im IOP ist. Geschäftsführer Reinhard Marschall: „KBA ist Teil der Online-Printindustrie und identifiziert sich mit Spitzentechnik und -technologie im Bereich der hoch automatisierten Produktionsverfahren, wie sie im Web-to-Print Business alltäglich sind.“


Initiative Online Print trifft sich bei KBA

Der ersten Tag stand ganz im Zeichen von KBA: Reinhard Marschall und Rolf Possekel, Vertriebsleiter Norddeutschland, stellten das Unternehmen vor. Bei einem Werksrundgang durch Fertigungsbereiche und Endmontage hatten die CEOs der Online-Druckunternehmen die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen des modernen Druckmaschinenbaus bei KBA zu sehen. Dabei ergab sich die Möglichkeit einer Druckdemonstration, bei der die IOP-Mitglieder das schnelle Rüsten inklusive Bedruckstoffwechsel und den Druck mehrerer typischer Online-Aufträge, also Broschuren und Sammelformen, live erleben konnten.

Online kann auch Premium
Am zweiten Tag wurden typische Herausforderungen der Internetdrucker diskutiert und zwei neue Mitglieder in die IOP aufgenommen. Diese repräsentiert  bereits heute über drei Mrd. Euro Umsatz im Online-Druck. Sven Winterstein, Inhaber des Letterjazz Print-Studios in Essen, stellte visuell-haptische Druckprodukte vor. Diese werden im Hochdruckverfahren, mit Heißfolienprägung, im Siebdruck, mit Kaschierungen, Farbschnitten und anderen Veredelungsverfahren liebevoll per Hand gefertigt und können das Portfolio von Online-Druckbetrieben im Premium-Bereich erweitern.

„Bei diesem Treffen haben wir den Maschinenbau von einer ganz anderen Seite kennengelernt“, freute sich IOP-Vorsitzender Bernd Zipper. „Ebenso wichtig ist die richtige Wahrnehmung des hoch agilen Feldes der Online-Drucker bei den Maschinenbauern. Wir sind froh, dass KBA bei uns Mitglied ist und im engen Dialog mit uns steht.“ Rolf Possekel ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir die Gelegenheit hatten, uns bei den Mitgliedsunternehmen zu präsentieren. Auch für uns ist es immer wieder eine Bereicherung, mehr über die Ansprüche im industrialisierten Druck zu erfahren.“


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg