Graphische Revue
  

Neue Organisationsstruktur soll
Kodak zu Wachstum verhelfen
05.12.2014

Kodak hat eine neue Organisationsstruktur umgesetzt, um agiler und wettbewerbsfähiger zu werden. Das Unternehmen wird in Zukunft in fünf marktorientierte Geschäftsbereiche gegliedert: Print Systems; Enterprise Inkjet Systems; Micro 3D Printing and Packaging; Software and Solutions; sowie Consumer and Film. Diese Bereiche werden als umfassende operative Einheiten komplett für für ihr Portfolio, Produktdesign verantwortlich sein.


Neue Organisationsstruktur soll <br />
Kodak zu Wachstum verhelfen

„Wir haben jetzt die richtige Organisationsstruktur, um unsere Stärken zur Förderung unseres Wachstums zu nutzen. Wir haben diese Struktur entwickelt, um unser Augenmerk noch stärker auf Leistung, Vorhersagbarkeit und Verantwortlichkeit für die Geschäftsergebnisse zu legen“, sagt Jeff Clarke, Chief Executive Officer von Kodak.

Der Geschäftsbereich Print Systems bedient Kunden in der grafischen Industrie sowie im Akzidenzdruck mit Druckplatten (darunter die sehr erfolgreichen prozessfreien Platten), Computer-to-Plate-Lösungen, elektrofotografischen Digitaldrucklösungen, OEM-Tonern und allen Serviceleistungen für die entsprechende Produktionstechnik.

In der Businessunit Inkjet Systems wurden allesbestehenden und künftigen Aktivitäten im Inkjetdruck zusammengefasst. Dazu gehören unter anderem die Prosper-, Versamark-Systeme. Ein weiterer neuer Geschäftsbereichist 3D Printing and Packaging, der Kunden im Verpackungssektor und Display-OEM-Partner mit Produkten wie Flexcel NX Systemen und Platten, anderen Lösungen für die Verpackungsproduktion sowie Touchsensor-Folien bedient.

Im Geschäftsbereich Software and Solutions sind die Technologien wie Unified Workflow Lösungen; Markenschutzlösungen; Services for Business sowie Design 2 Launch Lösungen für die Verwaltung und Koordination von digitalen Marken-Ressourcen umfasst. Am stärksten an Verbraucher richtet sich der Bereich Consumer and Film. Sie ist für Verbraucher-Inkjet-Lösungen, Kino- und kommerzielle Filmmaterialien, synthetische Chemikalien sowie die Markenlizenzierung zuständig.

Kodak fasst seine gegenwärtig noch vier regionalen Vertriebsorganisationen in zwei zusammen: Europa, Vereinigte Staaten und Kanada, Australien und Neuseeland (EUCAN) sowie Asien, Lateinamerika, Naher Osten und Afrika (ALMA). Die Service- und Backoffice-Unterstützung wird in jeder Region für alle Geschäftsbereiche über ein Modell gemeinsam genutzter Dienstleistungen bereitgestellt


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg