Graphische Revue
  

Violett-CTP-Technologie hilft
Zeitungsdruckereien beim Umweltschutz
05.10.2010

Agfa Graphics hat die Markteinführung der VXCF eingeleitet, einer speziellen Clean-Out Unit (COU) für die erfolgreiche chemiefreie violettempfindliche Druckplatte N92-VCF. Mit der neuen COU sind mit der N92-VCF Produktionsgeschwindigkeiten von über 300 Druckplatten pro Stunde möglich, was eine beträchtliche Steigerung der Produktivität bei der chemiefreien Druckplattenherstellung darstellt.


Neben der Steigerung von Geschwindigkeit und Produktivität verlangt die VXCF COU nur einen sehr geringen Wartungsaufwand. Sie erzeugt 40 % weniger Abfall und arbeitet mit einer pH-neutralen Auswaschgummierung zur Herstellung der Druckplatten. Die chemiefreie violettempfindliche Druckplattentechnologie von Agfa ist von Anfang an auf dem Zeitungsmarkt sehr gut aufgenommen worden. Die hohe Marktnachfrage hat den Weg frei gemacht für eine chemiefreie Lösung für Zeitungen mit allen Anforderungsbereichen, denn im Vergleich zu herkömmlichen Photopolymer-Anwendungen be­nötigt das komplette System 20 % weniger Energie und beansprucht 20 % weniger Platz.

"Zeitungen sind immer daran interessiert, ihren Produktionsbeginn möglichst spät in den Abend zu verschieben, um auch die neuesten Nachrichten noch berücksichtigen zu können. Kürzere Produktionszeiten bei geringerem Abfallaufkommen tragen dazu bei, den Druckbeginn hinauszuschieben, ohne den Stress im Maschinensaal zu erhöhen“, so Marc Op de Beeck, Senior Vice President Marketing & Sales bei Agfa Graphics. „Die chemiefreien violettempfindlichen Druckplatten :N92-VCF bieten enorme Vorteile gegenüber der herkömmlichen Photopolymer-Technologie. Man braucht keinen Ent­wickler und das Vor- und Nach­wässern der Druckplatten entfällt.“


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg