Graphische Revue
  

Neues aus der Cloud von Adobe
24.06.2014

Gleich 14 neue Versionen der Creative Cloud Anwendungen hat Adobe im Gepäck. Wichtige Tools wie Photoshop, Illustrator und Dreamweaver bekommen ein Update, außerdem werden neue Apps, Hardwarefeatures und Cloud Services eingeführt.


Neues aus der Cloud von Adobe

Drei neue mobile Apps sollen professionelle Qualität in einfacher Anwendung verpacken: Adobe Sketch für Free-Form-Zeichnen, Adobe Line für Präsentationszeichnungen und Adobe Photoshop für präzise Bildbearbeitung sind ab sofort auch für das iPad erhältlich. Die kürzlich veröffentlichten Apps Lightroom Mobile und Adobe Voice wurden ebenfalls aktualisiert. So will Adobe die Integration von Tablets in professionelle Kreativprozesse ermöglichen.

Auch die herkömmlichen Designprogramme von Adobe werden durch das Creative Cloud Update verbessert. Illustrator und Photoshop wurden mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet (komplette Liste siehe unten). Photoshop wird deutlich responsiver auf Windows 8 Touch-Geräten zu bedienen sein, Illustrator kann mit dem Update dank einer Verbindung zu Adobe-zertifizierten NVIDIA-Grafikkarten schnellere Rendervorgänge durchführen. In InDesign können Layouter nun Tabellenzeilen und –spalten auswählen sowie EPUB Fixed Layout nutzen, um digitale Bilder zu erstellen. Adobe Muse CC bietet ab sofort 64-bit-Unterstützung und HiDPI-Support.

In der Videobearbeitung ist nun After Effects direkt innerhalb von Premiere Pro nutzbar, welches dank verbesserter Grafikleistung Projekte schneller durchsuchen kann. Die Integration der Apps wurde insgesamt optimiert, um den Workflow zwischen den Apps Premiere Pro, After Effects und SpeedGrade zu verbessern.

Das Webseiten-Entwicklungstool Dreamweaver CC ermöglicht nun mit Hilfe der neuen Element Quick View Einblicke in das Markup eines Dokuments. Damit können Web-Entwickler einfach die HTML-Struktur der Seiten sehen, durchsuchen und bearbeiten. SVG Export in Flash Pro CC ermöglicht Entwicklern den Export jedes Frames aus Flash-Projekten, während nativer HTML Video-Support in Edge Animate CC den direkten Import von HTML5-basierten Videoclips erlaubt.

Alle neuen Versionen der CC Desktop-Tools sind ab sofort verfügbar. Creative Cloud-Mitglieder können sie im Rahmen ihrer Mitgliedschaft ohne zusätzliche Kosten herunterladen. Details zu den Preisen der Vollversionen und einer Mitgliedschaft gibt es auf der Creative Cloud Website. Die neuen mobilen Apps sind für jedermann kostenlos.


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg