Graphische Revue
  

25 Jahre VSG Direktwerbung
13.05.2014

Wenn sich Unternehmen entscheiden Direktmarketing zu betreiben, wird meist sehr viel Zeit in die Konzeption und Kreation investiert. Jedoch gibt es im Produktionsprozess entscheidende Schritte welche durch Know-how kostensparend umgesetzt werden können. Die Spezialisten der VSG Direkt optimieren Direct Mailings von der EDV-Aufbereitung über den Druck und die Veredelung bis hin zum Versand bereits seit 25 Jahren.


25 Jahre VSG Direktwerbung

Im Jahr 1989, dem Gründungsjahr der VSG Direkt waren selbst Handys noch eine Seltenheit, nicht zu sprechen von Smartphones oder Onlinewerbung. Damals gab es noch keine „Bedrohung“ der Offline-Medien durch die Onlinekanäle. Doch auch heute hat Direktwerbung trotz der zunehmenden Digitalisierung noch einen sehr hohen Stellenwert, wie der Direct Media Report des DMVÖ belegt, denn rund 75% der Befragten verbringen zwischen einer halben Minute und vier Minuten mit dem personalisierten Werbebrief. Heuer feiert der österreichische Direkt Marketing Spezialist VSG Direkt sein 25 jähriges Jubiläum. Das Unternehmen öffnete am 28. April 1989 als 3-Personen Unternehmen seine Pforten in der 1000m²-Halle am Gründungsstandort im 23. Bezirk in Wien.

„Begonnen haben wir mit 4 Maschinen, heute umfasst unser Maschinenpark bereits mehr als 50 Maschinen“, so der Unternehmensgründer Helmut Moser. Dabei kam es Moser zugute, dass er – eher branchenuntypisch – nicht so sehr der kreative sondern mehr der technisch spezialisierte Unternehmer war. Durch den enormen Zuwachs der letzten Jahre konnte man nicht nur die technischen Fähigkeiten ausbauen, sondern auch das Leistungsangebot erhöhen.

Direktmarketing bleibt weiterhin im Trend
Als Helmut Moser im Jahr 2009 in einem Interview zur „Bedrohung“ durch Onlinekanäle befragt wurde antwortete er wie folgt: „ Ich sehe den Wettbewerb zwischen E-Mail und Print-Brief-Mail sehr positiv. Insgesamt erwarte ich dass sich innerhalb der nächsten fünf Jahre eine Pattstellung zwischen E-Mailings und Print-Mailings einstellen wird.“ Mit seiner Zukunftsvision hat der Unternehmensgründer vollkommen ins Schwarze getroffen. Denn der Trend geht derzeit in Richtung „Hybrides Marketing“, sprich der ausgeklügelten Vernetzung zwischen On- und Offline Kampagnen. „Man kann in der heutigen Zeit nicht auf Online-Kampagnen verzichten, sollte dabei aber nicht auf die Offline-Kanäle vergessen“ so Michael Moser. Auf den Kunden maßgeschneiderte Kampagnen zählen für den Familienbetrieb seit 25 Jahren zum „Must have“.

 


Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg
Print Drucken



PARTNER NEWS










EVENTS







   AGB | Impressum | Datenschutz  Copyright © 2017 GmbH   Valid XHTML 1.0 Transitional ¡Valid CSS! Boormarken bei... Share on Twitter   Share on Facebook   Share on Digg