Impressed geht auf Automation Roadshow

Im Mai 2014 startet die Impressed GmbH die dritte Smart Automation Roadshow durch 9 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unter „Smart Automation“ versteht Impressed die intelligente Verknüpfung bestehender Systeme und Programme zu einem automatisierten Produktionsworkflow.

Wie lassen sich inner- und zwischenbetriebliche Produktionsabläufe effizienter gestalten? Das ist die zentrale Frage der Impressed Automation Roadshow (ISAR). Im Mittelpunkt steht die Verknüpfung von Auftragsdaten (xml, jdf, Datenbanken) mit den Produktionsdaten (PDFs, offene Dateiformate…) und die damit verbundene standardisierte und automatisierte Prozess- und Produktionssteuerung. Medien- und Druckdienstleister haben für die zahlreichen Aufgaben und Probleme bei der Erstellung, Verwaltung, Korrektur etc. von Daten in unterschiedliche Soft- und Hardware investiert.

Robert Zacherl, Produktmanager bei Impressed, beschreibt, wie es in der Praxis aussieht: „Es ist äußerst aufwändig, zeit- und nervenraubend, diese verschiedenen Komponenten eines Workflows zufriedenstellend zu automatisieren. Auf der einen Seite stehen oft unzufriedene Kunden, deren Daten tagelang nicht geprüft werden und die auf ein Feedback vom Dienstleister warten. Auf der anderen Seite versucht der gestresste Sachbearbeiter, teilweise kryptische Fehlermeldungen der Druckvorstufe zu entschlüsseln. Und am Ende steht der genervte Druckvorstufenmitarbeiter, der aufgrund mangelnder oder falscher Informationen über Seitenformat, Seitenumfang oder Anschnitt nicht vernünftig ausschießen kann. Doch auch wenn Teilbereiche automatisiert werden können, gibt es insbesondere an den Schnittstellen zwischen Kunden und Dienstleistern, zwischen Arbeitsvorbereitung, Druckvorstufe und Drucksaal viele Problemstellen, die einer effizienten, standardisierten und automatisierten Produktion von A-Z im Wege stehen. Hier setzen wir an…“

Impressed zeigt auf der ISAR III, wie Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen in alle Stufen des Produktionsprozesses mit einbezogen werden können. Auf Basis eines exemplarischen MIS-Systems und einer Produktionsdatenbank wird die Möglichkeit demonstriert, die Kommunikation zwischen Kunde und Dienstleister zu optimieren, auftragsspezifische Prüfungen und Korrekturen vorzunehmen und diese Daten dem Kunden zur Freigabe zu übermitteln.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.impressed.de

Graphische Revue durchsuchen

0

Your Cart